Allgemeine geschäftsbedingungen rheintal housesitting

Allgemeine Geschäftsbedingungen Rheintal Housesitting

zwischen

Rheintal Housesitting, Felbenmaadweg 9, CH – 9463 Oberriet

und dem Auftraggeber/Kunde

Folgende AGB-Bedingungen haben für Rheintal Housesitting Gültigkeit und werden bei Auftragserteilung, bzw. Annahme von Dienstleistungen seitens des Kunden oder seitens einer Vertretung des Kunden anerkannt.

1 Geltungsbereich

Der Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Rheintal Housesitting ist für sämtlichen Geschäftsverkehr. Diese Bedingungen gelten als angenommen, sobald eine Dienstleistung bei uns bestellt wird. Davon abweichende AGB eines Vertragspartners werden nicht akzeptiert, ausser bei entsprechender schriftlicher Vereinbarung.

2 Angebote, Offerten und Preisänderungen

Massgebend sind die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise. Die Angebote von Rheintal Housesitting in Preislisten und Inseraten sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen sind für die Rheintal Housesitting erst nach schriftlicher Auftragsbestätigung und deren Bezahlung vor Dienstleistungsbeginn verbindlich. Die Preise verstehen sich gemäss Offerte/Auftragsbestätigung. Der durch die Rheintal Housesitting offerierte Pauschalpreis bezieht sich nur auf die in der Offerte/ Auftragsbestätigung definierte Leistung. Mehr Aufwände, die durch Zusatzwünsche oder falsche Angaben zu Sachverhalten von Kundenseite verursacht wurden, sind zu normalen Sätzen kostenpflichtig.

3 Leistungszeit, Annahmeverzug und Gefahrenübergang

Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde, sind Termine unverbindlich. Rheintal Housesitting haftet dem Auftraggeber oder Dritten gegenüber nur für Schäden, welche durch Rheintal Housesitting bzw. ihre Mitarbeiter/-innen bei Auftragserfüllung aufgrund klaren Vorsatzes oder klarer Grobfahrlässigkeit entstanden sind und Rheintal Housesitting vom Auftraggeber nicht oder nicht ausreichend instruiert wurde.

4 Dienstleistungen, Termine

Es gelten die auf dem Internet veröffentlichten Tarife, soweit nichts anderes schriftlich offeriert ist.
Der Kunde stellt Rheintal Housesitting kostenlos alle nötigen Informationen, Einrichtungen sowie auch die sonst erforderliche Unterstützung zur Erbringung der vertraglich vereinbarten Dienstleistungen rechtzeitig zur Verfügung. Der Kunde stellt ausreichenden Zugriff und Verfügbarkeit auf die der Aufgabenstellung entsprechenden Räumlichkeiten sicher.

5 Zahlung

Grundsätzlich verrechnen wir per Vorkasse. Sind in Bar oder per Banküberweisung zu bezahlen. Rechnungen sind je nach Vereinbarung im Voraus, gemäss den Angaben auf der Faktura zahlbar. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Gerät der Kunde in Verzug, so sind wir berechtigt, die vereinbarte Dienstleistung einzustellen, bzw. nicht auszuführen. Während der Dauer des Verzuges ist Rheintal Housesitting auch jederzeit berechtigt, die Dienstleistung zu unterbrechen, vom Vertrag zurückzutreten, und Schadensersatz auf das Dahinfallen des Vertrages zu fordern.

6 Stornierung

Storniert, kündigt oder tritt der Kunde vom Vertrag (Auftragsbestätigung) bzw. nach Auftragsvergabe von seiner Buchung zurück, verrechnen wir eine Umtriebsentschädigung.
Storniert, kündigt oder tritt der Kunde vom Vertrag (Auftragsbestätigung) bzw. von seiner Buchung zurück und zwar - weniger als 30 Tage vor dem Betreuungsbeginn, so wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % - weniger als 14 Tage vor dem Betreuungsbeginn, so wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80 % der vereinbarten Vertragssumme zur Zahlung fällig.

7 Haftungsbeschränkung

Soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt, sind Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sowohl gegen uns ausgeschlossen. Für Beschädigungen oder Verlust der instand zusetzenden oder zu überholenden Gegenstände bei Durchführung der Serviceleistungen haftet Rheintal Housesitting, sofern diese auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Rheintal Housesitting beruhen. In diesem Fall leistet Rheintal Housesitting Instandsetzung, Ersatz oder Entschädigung in Geld. Der Ersatzanspruch ist in jedem Fall auf den Zeitwert der Sache begrenzt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Für Fehlalarme von Alarmanlagen lehnen wir jegliche Haftung ab. Rheintal Housesitting verpflichtet sich, die ihr übertragenen Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen sowie mit der gebührenden Sorgfalt und Kompetenz zu erfüllen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Auftraggeber Rheintal Housesitting über alles Notwendige informiert und entsprechend instruiert. (z.B. bestehen irgendwelche Gefahren etc.).

Über die genaue Pflanzenpflege wird Rheintal Housesitting bei Vertragsabschluss seitens des Kunden informiert. Pflegemittel werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Schäden, die aus falschen Informationen und Nichtbereitstellung der Hilfsmittel erfolgen, übernimmt ausschliesslich der Kunde die Haftung.

Für Schäden an der betreuten Wohnung (incl. Inventar und Pflanzen) und dazugehörenden Sonder-nutzungsrechten, z.B. Keller, Garten etc., welche im Zusammenhang mit der Auftragsausführung entstehen, haften wir nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Pflanzen die wir im Auftrag für Sie giessen, etc, betreuen wir nach Vorgabe des Kunden und nach bester Einschätzung unserseits. Jedoch weist Rheintal Housesitting hiermit explizit darauf hin, dass wir keinerlei Haftung für Pflanzen übernehmen. Dies wird mit der Beauftragung seitens des Kunden akzeptiert.
Im weiteren akzeptiert der Kunde mit der Auftragsvergabe auch, dass wir bei Pflanzen die keine wasserdichte Töpfe haben, keinerlei Haftung für allfällige Holzboden oder sonst welche Unterlagen/Böden etc. übernehmen. Der Kunde ist selbst besorgt, dass alle Pflanzentöpfe wasserdicht sind.
Natürlich „passen“ wir auf, der Kunde akzeptiert jedoch bei Auftragsvergabe, dass allfällige Schäden der Kunde selbst trägt.

Für vorgenannte Schäden, Gesundheitsschäden, Todesfälle oder Verluste, welche nicht im Zusammenhang und / oder nicht bei Gelegenheit der Auftragsausführung entstehen, z.B. während unserer Abwesenheit übernehmen wir keinerlei Haftung.

10 Sonstiges

Sollte einer der vorstehenden Bestandteile dieser AGB´s ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestandteile davon unberührt, soweit diese für sich noch dem Sinn und Zweck des geschlossenen Vertrages entsprechen. Der unwirksame Bestandteil soll, falls erforderlich durch einen wirksamen Bestandteil ersetzt werden, welcher der unwirksamen Position dem Sinn und Zweck nach am nächsten kommt.

Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Ansprüche gegen Rheintal Housesitting wegen Beratungsfehlern bestehen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Kunde ist im Zweifel verpflichtet, im Vorfeld einer Beratung umfassend und wahrheitsgetreu Auskunft zu erteilen.

11 Datenschutz und Geheimhaltung

Im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes ist Rheintal Housesitting dazu berechtigt, die Kundendaten im Zusammenhang der Geschäftsbeziehung intern zu verwalten. Dies gilt, auch wenn diese von Dritten stammen. Rheintal Housesitting ist verpflichtet, Daten des Kunden vertraulich zu behandeln. Die Pflicht zur vertraulichen Behandlung besteht über die Dauer des Vertrages hinaus. Die Pflicht zur vertraulichen Behandlung besteht nicht oder entfällt, wenn diese Daten allgemein bekannt oder zugänglich, Rheintal Housesitting oder ihren Mitarbeitern schon vor Mitteilung durch den Kunden bekannt, oder Rheintal Housesitting oder ihren Mitarbeitern zu irgendeinem Zeitpunkt von einem berechtigten Dritten ohne Geheimhaltungsverpflichtung offenbart oder zugänglich gemacht worden sind.

12 Notfallregelung

Bei Gefahr von Hab und Gut informieren wir nach Möglichkeit zunächst den Kunden, alternativ die von ihm benannte Vertrauensperson. Erforderlichenfalls, z. B. bei Sturmschaden, Brand, Wasserschaden oder Einbruch verständigen wir auch selbstständig auf Rechnung des Kunden die Feuerwehr, Polizei oder den Handwerkernotdienst.

13 Teilnichtigkeit

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt und wirksam ist.

14 Schlussbestimmungen

Änderungen von auf Rheintal Housesitting angegebenen Preis und Leistungsangaben bleiben von seiten Rheintal Housesitting jederzeit vorbehalten.
Für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist der Gerichtsstand ausschliesslich Oberriet. Anwendbar ist schweizerisches Recht.

Rheintal Housesitting, Felbenmaadweg 9, CH – 9463 Oberriet